Damit Sie mich schon mal gesehen haben und einen ersten Eindruck gewinnen können.


So that you have seen me before and get a first impression.

Fachbuch Gleitringdichtungen

Zweite erweiterte Auflage,

März 2019:

Gleitringdichtungen

Grundlagen und Anwendungen

Der Versuch einer einfachen Erklärung

Die Niederschrift gesammelter Lebenserfahrungen


ISBN: 978-3-947198-11-5

 

Zweite erweiterte Auflage Januar 2019 (432 Seiten)

gebunden (Hardcover), Fadenheftung


Bestellung über die e-mail Connection

Preis: 159,-- € (Schutzgebühr)

(zuzüglich 7% MWSt., einschließlich Versand)

 

Inhalt:

1.          Geschichtliches und Allgemeines

1.1.       Marktüberblick

1.2.       Chemie, Pharmaka, Lebensmittel

1.3.       Energie, Wasser, Pulp und Paper

1.4.       Marktzusammensetzung nach Maschinentypen

2.          Allgemeine Grundlagen

2.1.       Kritische Bewertung von Berechnungen und Simulationen

2.2.       Grundlagen zur Dichtungstechnik

2.3.       Reaktionskinetik

2.4.       Abdichtung von Maschinen

3.          Dichtungstechnische Grundlagen für die Gleitringdichtung

3.1.       Das Flächenverhältnis k der Gleitringdichtung

3.2.       Federpressung

3.3.       Das resultierende axiale Kräftegleichgewicht

4.          Der Dichtspalt und seine Kompensationswirkung

5.          Der Spalt ohne Umfangswelligkeit

5.1.       Der Parallelspalt

5.2.       Der in Leckagerichtung sich verengende konvergente beziehungsweise sich erweiternde divergente Spalt

6.          Reibung im Dichtspalt der Gleitringdichtungen – die Kehrseite der Medaille

6.1.       Tribologie und Rheologie

6.2.       Die Reibgesetze

7.          Der Parallelspalt mit Welligkeit

7.1.       Einfluss der Geometrie

7.2.       Einfluss der Viskosität

7.3.       Hydrodynamische Druckerzeugung

7.4.       Die selbsteinstellende Spaltbildung

7.5.       Der Gleitdruck als globale Belastung und die resultierende Werkstoffbeanspruchung

7.6.       Die innere Beanspruchung des geschlossenen Schmierfilms

7.7.       Das Gesamtreibungsverhalten

8.          Das ewige Dilemma der Dichtungstechnik - Leckage

8.1.       Betrachtung für Phasenwechsel durch Verdampfung

8.2.       Leckage durch Diffusion

8.3.       Leckage durch Permeation

9.          Der Wärmehaushalt einer Gleitringdichtung

9.1.       Gleitflächenreibung

9.2.       Viskose Reibung rotierender Bauteile

9.3.       Wärmeeintrag aus der Maschine

9.4.       Wärmetransportvorgänge und Dichtspalttemperatur

9.5.       Numerische Methoden

10.        Gleitflächen von Gleitringdichtungen

10.1.     Dichtspaltfeingeometrie

10.2.     Ursachen für radiale Spaltkonvergenz beziehungsweise Spaltdivergenz - der ‚Kantenabfall‘ im Betrieb

10.3.     Kontaktmechanik und Linienbelastung nach Hertz

11.        Verschleiß und erwartete Lebensdauer

12.        Bauteile und zugehörige Werkstoffe und deren Werkstoffverhalten

12.1.     Gleitteile

12.2.     Nebendichtungen

12.3.     Metallische Teile

12.4.     Nickelbasiswerkstoffe

12.5.     Titan

12.6.     Das Korrosionsverhalten von Metallen

13.        Ein paar detaillierte Hinweise zur Anwendungstechnik

13.1.     Grundsätzliches Fluidverhalten

13.2.     Grundsätzliches zu abzudichtenden Medien

13.3.     Sperrmedien im Speziellen und andere Anwendungen

13.4.     Kesselspeisewasser

13.5.     Wasser / Glykol ein Azeotrop - und andere Azeotrope

13.6.     Wasser / Säure Azeotrope

13.7.     Lösungen und Mischungen

13.8.     Gas- und andere Löslichkeit in Sperrmedien oder generell in abzudichtenden Medien

13.9.     Grundsätzliches zur Abdichtung siedender Medien

13.10.   EHEDG Richtlinien zur Gestaltung für hygienegerechte Maschinen, Apparate und Komponenten

13.11.   CIP / SIP Prozesse

14.        Sonstiges / Sonderthemen

14.1.     Geräusche an Gleitringdichtungen – eine Ursachenanalyse

14.2.     Net Positve Suction Head (NPSH)

14.3.     Planitätsmessung von Gleitflächen

15.        Anhang

15.1.     Stoffwerte von Wasser

15.2.     Stoffwerte ausgewählter Fluide

15.3.     Bescheinigungen nach EN 10204, früher DIN 10204

15.4.     Hauptsätze der Thermodynamik

15.5.     Maschinenrichtlinie 2006/42/EG

15.6.     VDMA-Leitfaden Explosionsschutz

15.7.     R- und S-Sätze / H- und P-Sätze

16.        Literaturverzeichnis


 

    Mein Werdegang, worauf Sie

    zugreifen können:

1982 Studienabschluss als Dipl.-Ing. Maschinenbau

1987 Promotion zum Dr.-Ing. in der Dichtungstechnik

bis 2007 diverse Funktionen in der Industrie (Dichtungstechnik) als Entwickler, Konstruktions-leiter, im Produktmanagement, Marketing und Vertrieb, als Geschäftsbereichsleiter

seit 2007 Prof. für Werkstoff-technik und Dichtungstechnik an der Hochschule für angewandte Wissenschaften, München http://www.fb06.fh-muenchen.de/fb/index.php/de/vita.html?staffid=467

  

    My short CV /

    My career, what you can

    access:

1982 Graduated as a degree in mechanical engineering

1987 PhD for Dr.-Ing. in sealing technology

Until 2007 various functions in industry (sealing technology) as developer, design manager, in product management, marketing and sales, as business unit manager

Since 2007 Prof. in Materials Technology and Sealing Technology at the University of Applied Sciences, Munich http://www.fb06.fh-muenchen.de/fb/index.php/de/vita.html?staffid=467